Erfrischende Gurkensuppe mit Schweizer Brunnenkresse und Krabben

Mit Gurken verhält es sich oft wie mit Zucchini. Bei feucht-warmen Wetter hat der Gärtner/die Gärtnerin plötzlich sehr viele Gurken, manchmal sogar schon mit recht weit entwickelten Kernen. Wohin jetzt damit?

Besonders bei heißem Wetter ist unsere erfrischende Gurkensuppe sehr lecker. Für drei Portionen verbrauchen wir 5-6 mittelgroße Gurken. Knoblauch und Dill liefern viel Geschmack und die Schweizer Brunnenkresse rundet alles mit einem interessant scharfen Aroma ab.

Zubereitung:

Für die Suppe:

5-6 mittelgroße Gurken

500 g griechischer Joghurt

1 Knoblauchzehe

0,5 Bund Dill

0,5 Bund Schweizer Brunnenkresse

Salz und Pfeffer

Für die Beilagen:

etwas Zwieback oder Brot

200 g Krabben

3 mittelgroße Tomaten

etwas Olivenöl und Essig

Salz und Pfeffer

Die Kräuter und das Gemüse waschen. Die Gurken schälen und halbieren. Mit einem Eßlöffel das Kerngehäuse entfernen. Die Gurkenhälften in große Stücke schneiden und im Mixer pürieren. Den Knoblauch schälen.

Knoblauch, Dill und Jogurt zu den Gurken geben und alles mixen. Nun mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tomaten in Scheiben schneiden und mit Essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.

Die Schweizer Brunnenkresse von der ISLA PLANTA Grünen Wand ernten und dazu reichen. Die Krabben ebenfalls dazu stellen.

Und schon fertig! Ein superschnelles Sommergericht.

Statt Krabben passen auch Streifen vom geräuchten Lachs.

1 Kommentar zu „Erfrischende Gurkensuppe mit Schweizer Brunnenkresse und Krabben“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert